Wohnungssuche in Neu-New York

Aus Futuramapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episodendaten
1ACV03.jpg
D-Titel: Wohnungssuche in Neu-New York
US-Titel: I, Roommate
P-Code: 1ACV03
D-Erstaustrahlung: 18.09.2000
US-Erstaustrahlung: 06.04.1999
Autor: Eric Horsted
Regie: Bret Haaland
Bilder
Werbespot Untertitel Cartoon
- 1ACV03-Untertitel.jpg 1ACV03-Cartoon.jpg
Einordnung
Staffel Episode/Staffel Episode
1 3 3


Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Zusammenfassung

Von Professor Farnsworth vor die Tür gesetzt, muss sich Fry nach einer neuen Wohnung umsehen. Hoch erfreut nimmt er deshalb Benders Angebot an, bei ihm einzuziehen. Kurz darauf muss er aber feststellen, dass Benders Unterkunft nur etwa zwei Quadratmeter groß ist. Also mieten sich die beiden zusammen eine große Wohnung. Dort allerdings stört Benders Antenne den Fernsehempfang, weshalb er vor die Tür gesetzt wird. Fry erklärt sich bereit, wieder zu Bender zu ziehen und ist erstaunt, dass Benders Kleiderschrank die Größe einer Wohnung hat.


Werbespot vor dem Vorspann

keiner

Untertitel im Vorspann

AS SEEN ON TV

Cartoon im Vorspann

Baby Bottleneck


Wissenswertes

Charaktere

Gaststars

-

Musik

  • Neal Hefti - Odd Couple Theme
    • Läuft, während Fry und Bender ihre Wohnung umgestalten.

Erwähnenswertes

  • Bender trinkt Bier der Marke LöBrau. Das selbe hat Fry schon im Jahr 1999 getrunken.
  • Die Eulen an der Planet Express-Zentrale sind Fleckenkauze. Diese galten in den späten 80ern und frühen 90er Jahren als bedrohte Tierart. Im Jahr 3000 gibt es diese Eulenart immer noch. Nicht nur das: Sie werden nun als Plage angesehen, nicht mehr die Ratten.
  • Bender bewohnt die Wohnung mit der Nummer 00100100. Dies hat mehrere Bedeutungen:
    • Im Dezimalsystem entspricht das der Zahl 36.
    • Im Hexadezimalsystem bedeutet das 24.
    • In der ASCII-Zeichenkodierung ist das ein Dollar-Zeichen.
  • Leela schenkt Bender und Fry einen Fruchtsalatbaum. Solche Pflanzen gibt es wirklich.

Anspielungen

  • Der US-Titel "I, Roommate" spielt auf das Buch "I, Robot" von Isaac Asimov an.
  • Bender legt Frys verbogenen Wecker an den Rand des Tisches. Eine Anspielung auf das berühmte Gemälde "Die Beständigkeit der Erinnerung" von Salvador Dali.
  • Das zweite Apartment, das sich Fry und Bender anschauen ist eine Anspielung auf ein Bild des niederländischen Künstlers M. C. Escher.
  • Das Schild in Frys und Bender neuem Apartment mit der Aufschrift "10 Home 20 Sweet 30 GOTO 10" spielt auf die Programmiersprache BASIC und den in amerikanischen Serien häufig gebrauchten Spruch "Home Sweet Home" an.
  • Die TV-Soap All My Circuits ist eine Anspielung auf die US-amerikanische Soap "All My Children".
  • Ein Slurm-Plakat in Frys und Benders neuer Wohnung ist eine Anspielung auf ein Gemälde von Andy Warhol.
  • Als die Frau, die sich über den Handyempfang beschwert, ihr Handy schließt, macht es ein Geräusch wie die Kommunikatoren aus "Star Trek".
  • Frys Reperatur des Fernsehers ist eine Parodie auf die US-amerikanische Fernsehserie "Happy Days".
  • Die Szene, in der Bender durch die Straßen schlendert, ist eine Anspielung auf den Film "Das verlorene Wochenende" von 1945.

Sonstiges

  • Als Fry und Bender samt Couch aus der Planet Express-Zentrale geschoben werden, sagt Hermes etwas. Allerdings sieht man dabei keine Lippenbewegungen. Dies wurde aus Kostengründen weggelassen.


Screenshots

-

Diskussion

Diskussion zur Episode im Forum

Persönliche Werkzeuge