Ein echtes Höllenspektakel

Aus Futuramapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episodendaten
1ACV09.jpg
D-Titel: Ein echtes Höllenspektakel
US-Titel: Hell Is Other Robots
P-Code: 1ACV09
D-Erstaustrahlung: 30.10.2000
US-Erstaustrahlung: 18.05.1999
Autor: Eric Kaplan
Regie: Rich Moore
Bilder
Werbespot Untertitel Cartoon
- 1ACV09-Untertitel.jpg 1ACV09-Cartoon.jpg
Einordnung
Staffel Episode/Staffel Episode
1 9 9


Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Zusammenfassung

Bender tritt nach extremen Ausschweifungen einer Roboter-Sekte bei und entwickelt sich plötzlich zu einem zutiefst gläubigen Roboter. Mit seiner neuen Lebensauffassung geht er Fry und Leela ziemlich schnell auf die Nerven. Bei einem Besuch in Atlantic City führen sie ihn deshalb in Versuchung, indem sie ihn ins Spielcasino führen und mit leichten Mädchen zusammenbringen. Als Bender schließlich in der Roboterhölle landet, müssen Fry und Leela ihn befreien, damit er wieder er selbst sein kann.

Werbespot vor dem Vorspann

keiner

Untertitel im Vorspann

Condemned by the Space Pope

Cartoon im Vorspann

Betty Boop and Grampy


Wissenswertes

Charaktere

Gaststars

Musik

  • Beastie Boys - Intergalactic
    • auf dem Konzert
  • Beastie Boys - Sabotage
    • auf dem Konzert
  • Beastie Boys - Super Disco Breakin
    • auf dem Konzert
  • Antonio Bazzini - La ronde des Lutins
    • spielt der Robot Devil auf der Geige
  • Georg Friedrich Händel - Der Messias
    • Läuft während der Flucht aus der Hölle

Erwähnenswertes

  • Das Logo der Robotology ist das Zeichen für einen Widerstand in Schaltkreisplänen.
  • Leela nennt den Robot Devil "Beelzebot", angelehnt an den Begriff "Beelzebub", was im heutigen Sprachgebrauch ein Synonym für den Teufel ist.
  • Man sieht Scruffy den Hausmeister als er die Beastie Boys reinschiebt. Zu dieser Zeit kennt ihn noch keiner .

Anspielungen

  • Der Originaltitel "Hell Is Other Robots" ist eine Anspielung auf ein Zitat des französischen Schriftsteller und Philosophen Jean-Paul Sartre. Der sagte: "Hell is other people"
  • Die verschiedenen Ebenen in der Hölle sind Anspielungen auf "Die Göttliche Komödie" von Dante Aligheri.
  • Die Foltermethode "Pleasant Massage" ist eine Anspielung auf die Comedyshow "Monty Python’s Flying Circus".
  • Der Geigenwettkampf ist eine Anspielung auf den Song "The Devil Went Down to Georgia" von der "Charlie Daniels Band".
  • Benders alter Freund heißt Fender. "Fender" ist der Name einer Firma für Musikinstrumente.
  • Auf einem Schild im Temple of Robotology steht "10 SIN 20 GOTO HELL". Dies ist eine Anspielung auf die Programmiersprache "BASIC".
  • Der Name "Temple of Robotology" spielt auf den "Temple of Scientology" an.
  • Leela sagt, dass die Hölle in New Jersey ist. Eine Anspielung auf die Legende des "Jersey Devil".
  • Beim Betreten des "Inferno" sieht man in der unteren rechten Ecke ein Herz mit den Initialen "H.S. & M.B.", was für Homer Simpson und Marge Bouvier steht.

Sonstiges

  • Nur der 2 der 3 Mitglieder der "Beastie Boys" haben sich selbst gesprochen. Das dritte Mitglied, Adam Yauch, hatte keine Zeit. Er wurde von seinem Bandkollegen Adam Horovitz gesprochen.
  • Die Macher wollten, dass die "Beastie Boys" den Song "Fight For Your Right" singen. Doch das wollte die Band nicht.


Screenshots

-

Diskussion

Diskussion zur Episode im Forum

Persönliche Werkzeuge